Reunion – Für meinen SciFi

Sie schaute in die Gesichter ihrer Kinder. Ihr kam es vor als hätte sie nur eine Nacht geschlafen, doch in den Gesichtern ihrer Kinder konnte sie deutlich sehen das ganze 5 Jahre vergangen waren. Es überkam sie eine gewisse Trauer und Tränen standen ihr in den augen, als ihr klar wurde das es nicht einfach 5 Jahre waren. Es waren 5 Jahre im Leben eines jeden ihrer drei Kinder die ihr fehlten und die sie niemals zurück bekommen würde. Vor allem Ryan, ihr kleiner süßer Ryan war nun kein kleiner Junge von 12 Jahren mehr. Er war nun 17 und fast ein Mann.

Ryan ging es dabei sehr ähnlich, nur war es bei ihm die Scham. Er schämte sich vor seiner Mutter für die Dinge die er in den letzten Jahren getan hatte. Und auch ihm standen die Tränen bereits ins Gesicht geschrieben.

„Ryan, kommst du deine Mama nicht auch in den Arm nehmen?“ fragte sie ihn mit zitternder Stimme.
„Mami“ entwisch ihm schluchzend während er aus seiner Ecke hervor schoss.

Nach 5 Jahren kehrte der verlorene Sohn wieder in die Arme seiner Mutter zurück und begann zugleich in Tränen aus zu brechen. Ein Aussenstehender hätte es als perfektes Familien-Idyll angesehen, doch es war nur ein erster Schritt in diese Richtung. Jedoch auch ein wichtiger Wendepunkt ins Ryan’s Leben, welcher ihn zu dem Mann werden lies der er einmal sein sollte.

Karate Kid (2010), Kindsköpfe, Moon und Wie das Leben so spielt

So, da ich nun meine neue Kategorie mit den Filmen eingeführt habe will ich doch gleich mal meine Meinung über einige dieser Filme niederschreiben.

Karate Kid (2010):

Mr. Miyagi und Daniel-San wurden abgelöst. Gut, nach dem Tod von Miyagi Darsteller Pat Morita im Jahr 2005 konnten die auch schlecht weiter machen.

Der japanische Miyagi wurde im neuen Streifen abgelöst durch den chinesischen Mr. Han, gespielt von Jackie Chan. Dieser unterrichtete Dre, gespielt von Will Smiths Abkömmling Jayden, in Kungfu anstelle von Karate.
Mir persönlich gefiel der Film eigentlich ganz gut. Dre wurde nach alter Miyagi Manier traniert und sowohl der Knirps als auch der Zuschauer verstehen die Trainingsmethoden zu beginn nicht. Ebenfalls nach Miyagi war auch die Heilmethodik, nur mit Sauggläsern anstelle der warmen Hände.

Mein Fazit: Ein recht gut nach China exportiertes Remake des ersten Films, aber keine Fortsetzung.

Kindsköpfe:

Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock, David Spade und Rob Schneider sind die Darsteller der neuen und sehr unterhaltsamen Komödie Kindsköpfe. Witze, Sticheleien und einfach urkomische Situationen von der ersten bis zur letzten Minute zeichnen diesen Film aus. Das ganze im Kombipaket mit einigen sehr attraktiven Frauen. Ein wenig Moral wurde dem Film auch verpasst, so lässt die Figur von Adam Sandler einen Kontrahenten aus der Schulzeit ein Basketball Spiel gewinnen um die alten Rivalitäten zu beenden. Nebenbei bekommt man noch vermittelt das gewinnen und Geld nicht alles im Leben ist.

Mein Fazit: Einfach ein Klasse Film!

Moon:

Kurz gesagt, kein Film für Frauen. Die Geschichte handelt von Sam Bell der seit drei Jahren allein auf dem Mond stationiert ist um dort den Abbau einer Substanz zu überwachen. Eine Woche vor Ablauf seiner Dienstzeit geschieht ihm ein Unfall. Sam wird jedoch gerettet, von sich selbst. Nun steht er sich selbst gegenüber und der Frage „Bin ich ein Klon, oder er?“
Ein packender Wettstreit gegen die Zeit beginnt um die Wahrheit heraus zu finden.

Mein Fazit: Nicht für jeden geeignet, aber mir gefiel es =)

Wie das Leben so spielt:

Der Film ist zwar schon älter, aber ich habs jetzt erst geschafft ihn zu sehen ^^
Adam Sandler spielt den Leukämie kranken Komiker und Filmstar George Simmons. George ist das typische Arschloch. Dann lernt er Ira kennen, einen jungen angehenden Komiker. Er engagiert ihn als Witzeschreiber und Assistent in seiner schwierigen Situation. Ira betrachtet George als einen Freund, dieser hält sich aber von diesem Ausdruck fern. Eine Reise durch Krankheit und Liebesdrama beginnt die damit endet das George zu guter Letzt auch Ira als seinen Freund betrachtet. Allerdings erst in der Schlussszene. In einer Nebenrolle auch Eric Bana, bekannt als Hulk, Nero (Star Trek 11) und der Zeitreisende in „Die Frau des Zeitreisenden“.

Mein Fazit: Zwar viele witzige Szenen, aber doch mal ein ernsteres Thema in einem Film mit Adam Sandler.

So heiss

Die Hitze schafft mich. Ich habe 24/7 eine Durchschnitts Temperatur von 34-36°C egal wo ich bin. Ob tagsüber bei der Arbeit oder Nachts im Bett.

Wobei, letzte Nacht verbrachte ich nicht mal im Bett. Bis ich gegen 4 Uhr morgens eingeschlafen bin schwitzte ich auf der Couch dahin und zog mir mal wieder ein paar gute alte Folgen vom Raumschiff Voyager auf Kabel 1 rein. Aber wirklich schlafen konnte ich auch nicht. Neben der Hitze bin ich auch ständig mit dem verletzten Teil meiner Hand irgendwo gegen und aufgeschreckt. Die Verletzung kommt natürlich von der Auspuff Reparatur an meinem Auto. Wie immer wenn ich da was mach hab ich mir die Hand beim lösen der ersten Schraube auf dem Boden auf gescheuert.

Naja, jedenfalls bin ich schwer am überlegen ob ich ausnahmsweise mal in unseren Pool steige. Normalerweise gehe ich nie in das Ding, ich hab eine unerklärliche Abneigung dagegen, aber heute könnte es sein das ich mal eine Ausnahme mache.

Avatar

Nach zig Monaten Laufzeit hab ich es nun endlich auch geschafft mir Avatar im Kino anzusehen.

Ganz recht, im Kino und nicht auf dem PC 😀
Aber auch nur weil ich mir dieses Ding mit dem 3D einmal antun wollte.

Der Film war gut. Lang, aber gut. Die Umstellung meiner Augen von Normal auf 3D-Brille und zurück hat mir zwar Kopfschmerzen bereitet aber das war es allemal wert. Im Prinzip kann ich beides nur empfehlen,  Avatar und 3D-Filme im allgemeinen.

Mal sehen, vllt zieh ich mir den neuen Shrek Film auch in 3D rein 🙂

Projekt: Shadow

So, ich hab es getan =)

Nach langem überlegen wie und wann ich es anpacke hab ich eine neue Unterseite erstellt die sich nur um die Herrichtung meines Autos dreht.

Natürlich ist die Seite erst seit 5 Minuten online und inhaltlich herrscht noch gähnende Leere, aber ein Anfang ist geschafft.

In den nächsten Tagen werde ich eine kleine Doku erstellen ab dem ersten Tag als ich den kleinen gesehen hab und dann Stück für Stück mein Auto machen und zeitgleich die Seite erweitern.

Projekt: Shadow

Parkfest und Computer

Heute war ein schlechter Tag in meiner Eigenschaft als Jahrmarkt Scharfschütze.
Während ich das letzte mal in Schmelz 6 von 6 Rosen getroffen hab lief es heute nicht so gut. Lausige 8 von 15 Treffer erzielte ich nur. Schande über mich.

Zu windiges Wetter, leichte Kopfschmerzen, schlechter Tag was meine Augen angeht und Zitterhände. Gaaaanz toll. Naja, immerhin ging ich mit 7 Rosen (eine hat Nick kassiert) und einer coolen Retro Uhr heim.

Allerdings pünktlich um zu hören wie in meinem Computer schon wieder eine der neuen Festplatten abkackt.

Mein Fazit: Der Penner im Computer Laden hat mir mit den Festplatten zusammen ein scheiss Kabel verkauft das an der spinnenden Festplatte angeschlossen war. Dadurch kam es zu Kurzschlüssen die bleibende Schäden hinterlassen haben. Und jetzt kackt sie gelegentlich ab. Also formatiern, ausbauen und Montag umtauschen -.-

Naja, wenigstens hab ich nen Glas Alk neben mir. ALK neben mir wär mir zwar lieber 😛
aber ich will ja nicht meckern ^^

Jetzt mal die neue Uhr testen 🙂

Edit: Uhr ist gut, Leuchte darin ist auch gut. Die Verarbeitung hingegen ….. ich sags mal so. Wenn ich sie aufhängen will zeigt 3 Uhr nach oben statt 12 Uhr -.-
Also neues Loch zum aufhängen bohren. Made in China halt 😀

It’s just another manic monday ….. moment! Wednesday!

Was für ein absolut schräger Tag.

Morgens isses Pisswarm
Mittags schwül wie Sau
Und Abends pisst es wie aus Eimern und gewittert so sehr das sogar das Kabelfernsehen ausfällt.

Sagen wir es mal so:

Aprilwetter im Juni 😀

21:30 Uhr – Hagel setzt ein ….. ohje, mein Auto 😮

Wenigstens geht der TV wieder, pünktlich zu ner Folge Stargate die ich noch nicht kenne 🙂

Naja, Zeit für heija bubu …… damn, die 2 fehlen mir